Die WK II Handball-Mädels auf Mission bei „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin

 

Für dieses Jahr hatten wir uns ein hohes Ziel gesetzt, denn wir wollten endlich einen einstelligen Platz erreichen.

Auch wenn wir das erste Spiel gegen den Gastgeber Berlin verloren haben, zeigten wir im zweiten Spiel unsere Stärken und gewannen gegen Schleswig-Holstein. Im letzten Spiel mussten wir uns zwar dem Bundesliganachwuchs aus Blomberg (NRW) geschlagen geben, aber trotzdem gingen wir als Gruppenerster der B-Runde in den zweiten Turniertag.

Leider verloren wir im ersten Spiel nach einer 3-Tore-Führung doch noch, aber der Tag nahm trotzdem ein positives Ende, da wir die letzten Spiele gewannen und somit die beste Platzierung der letzten Jahre in WK II erreichten.

 

Wir schlossen das Turnier mit einem sensationellen 9. Platz ab und sind stolz!

 

 

Außerhalb der sportlichen Aktivitäten besuchten wir das Musical „Show Me“, welches unsere Erwartungen mehr als übertraf. Traditionellerweise machten wir eine Stadtrundfahrt mit der Buslinie 100, die uns an allen Sehenswürdigkeiten bis hin zum Brandenburger Tor vorbeiführte. Am Freitag folgte ein weiteres Highlight – der Besuch der Bremer Vertretung, in der alle Landessieger aus Bremen zusammentrafen.

 

 

Die Abschlussfeier in der Max-Schmeling-Halle mit allen Sportlern des Bundesfinals rundete die Fahrt in die Hauptstadt perfekt ab.

 

Glückwunsch auch an die vielen anderen guten Ergebnisse der Bremer Teams...

Und vielen Dank an die Betreuer der Oberschule Habenhausen und des ATSV Habenhausen.

Text: Die Handball-Mädchen des WK II

 

 

 

Zum Seitenanfang